App


Ja, wenn Sie den Onlinetrainer direkt nach dem Start der WebApp zum Homebildschirm Ihres Smartphones oder Tablets hinzufügen. Auf Android Geräten sehen Sie hierfür einen entsprechenden Hinweis. Sobald Sie den Onlinetrainer vom Homebildschirm aus öffnen, startet die WebApp wie jede andere App und Ihnen steht die komplette Bildschirmhöhe zur Verfügung. Eine Internetverbindung ist jedoch weiterhin notwendig. Falls wir Ihnen schon ein Benutzerkonto freigeschaltet haben, dann fügen Sie einfach die Startseite der WebApp direkt nach dem Login zum Homebildschirm Ihres Smartphones oder Tablets hinzu.


Der UL-Theorie Onlinetrainer ist eine WebApp, die auf allen Geräten mit Internetzugang und einem aktuellen Browser genutzt werden kann. Das UL-Theorie Lernprogramm ist eine Software für Windows und eine Offlineanwendung bei der eine Internetverbindung nicht notwendig ist. Sowohl im Onlinetrainer als auch im Lernprogramm wurde jeweils der gleiche aktuelle SPL-UL/LL Fragenkatalog integriert.


Ja, Sie können den Onlinetrainer auf allen unterstützten Geräten nutzen. Ihr Lernverlauf steht Ihnen auch auf allen Geräten zur Verfügung. Aktive Lerneinheiten werden jedoch lokal auf dem jeweiligen Gerät gespeichert, d.h. auf jedem Gerät wird eine neue Lerneinheit gestartet.


Nein, das ist nicht notwendig. Nach Ablauf der gewählten Nutzungsdauer wird das Benutzerkonto automatisch deaktiviert. Wir informieren Sie eine Woche vor Ablauf der Nutzungsdauer darüber.


Wenn Sie das Hauptmenü rechts oben öffnen (drei Striche: ☰), dann können Sie den passenden Fragenkatalog bzw. die Geräteklasse auswählen. In der Testversion stehen alle Geräteklassen mit den Fragen aus dem Fach Technik zur Verfügung. In der Vollversion wird Ihnen die Geräteklasse angezeigt, die Sie bei der Freischaltung des Benutzerkontos ausgewählt haben.


Nach dem Start der WebApp können Sie im Hauptmenü aus vier verschiedenen Darstellungen eine auswählen. Entweder "nüchtern" hell oder dunkel oder jeweils mit einem Hintergrund. Eine dunkle oder eine helle Darstellung kann auf einem mobilen Gerät nützlich sein um in Abhängigkeit von den aktuellen Lichtverhältnissen eine bessere Lesbarkeit zu gewährleisten.


Fragenkatalog


SPL ist die Abkürzung für "Sport Pilot Licence". Der Zusatz UL bezieht sich auf die Ultraleicht Geräteklasse mit einem maximalen Abfluggewicht von 472,5 kg. Der Zusatz LL bezieht sich auf die Geräteklasse der "leichten Luftsportgeräte". Hierunter fallen alle Geräte mit einer maximalen Leermasse von 120 kg.


Ja, der komplette Fragenkatalog sowie die dazugehörigen Anlagen und die Navigationsaufgabe wurden auf Grundlage des aktuellen Berichtigungsstands integriert (Stand: April 2019). Alle weiteren Aktualisierungen des Fragenkatalogs werden im UL-Theorie Onlinetrainer umgehend integriert sobald wir darüber von den Herausgebern informiert werden und die aktualisierten Prüfungsfragen erhalten haben. Nach dem Login beim UL-Theorie Onlinetrainer werden im Fall einer abgeschlossenen Integration des aktualisierten Fragenkatalogs die Nutzer mit einem aktiven Benutzerkonto innerhalb der WebApp darüber informiert, dass eine Aktualisierung des Fragenkatalogs erfolgte.


Der DULV unterteilt die Geräteklassen in aerodynamisch gesteuerte und schwerkraftgesteuerte UL/LL, Motorschirm, Tragschrauber und UL-Hubschrauber. Der Fragenkatalog bzw. die Fächer werden hierbei in zwei Module unterteilt:

Das Modul I enthält die Fächer Luftrecht, Meteorologie, Flugfunk und Navigation, die mit Ausnahme von Motorschirm bei allen Geräteklassen identisch sind. Im Fall von Motorschirm wurden die beiden Fächer Luftrecht & Navigation bzgl. der relevanten Themenbereiche angepasst.

Das Modul II besteht aus den für die unterschiedlichen Geräteklassen spezifischen Fächern "Technik" und "Verhalten in besonderen Fällen" (einschließlich "Menschliches Leistungsvermögen").


Der DULV bietet leider nur eine Navigationsaufgabe im SPL-UL/LL Fragenkatalog an. In dem Fach möchte der Prüfer bzw. der DULV sehen, dass Sie sich auf einen Streckenflug vorbereiten können und hierbei eine korrekte Flugplanung erfolgt. Die Übungsaufgabe dient der Vorbereitung und der Einschätzung welche Art von Wissen im Rahmen der Navigationsaufgabe abgefragt wird. In der Prüfung wird jedoch eine andere Navigationsaufgabe gestellt.


Der Bereich "Menschliches Leistungsvermögen" gehört zum Fach "Verhalten in besonderen Fällen". Diese Bereiche werden i.d.R. getrennt unterrichtet und wurden daher auch getrennt im Onlinetrainer aufgenommen. Didaktisch ist die Aufteilung insofern auch sinnvoll, als dass es sich um zwei unterschiedliche Themenbereiche handelt. In der theoretischen Prüfung bilden "Verhalten in besonderen Fällen" und "Menschliches Leistungsvermögen" jedoch ein gemeinsames Fach (siehe auch die Frage "Wie läuft die Prüfung ab..." ).


Die Fragen sind im offiziellen Fragenkatalog enthalten. Wir haben den kompletten Fragenkatalog integriert und daher ist auch das Fach Pyrotechnik dabei. Wenngleich das Fach in der Theorieprüfung nicht abgefragt wird, erfolgt dennoch eine Unterweisung im Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen im Rahmen der SPL-Ausbildung. Die Prüfung wird jedoch i.d.R. flugschulintern abgenommen und anschließend im DULV-Ausbildungsnachweisheft bestätigt. Die pyrotechnische Einweisung und Prüfung bei Flugschülern der LL-Geräteklasse, Tragschrauber und UL-Hubschrauber kann entfallen.


Prüfung


In der Prüfung wird mit Ausnahme der Navigationsaufgabe eine Zufallsauswahl der Fragen aus dem SPL-UL/LL Fragenkatalog gestellt, wobei sich einige Formulierungen geringfügig unterscheiden können. Die Reihenfolge der Antworten kann sich in der Prüfung ebenfalls unterscheiden und im Fall von Berechnungen mit konkreten Zahlenwerten sind vom Fragenkatalog abweichende Werte möglich.


Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Angaben vom DULV zum Ablauf der Prüfung und den Kriterien zum Bestehen der Prüfung. Für verbindliche Informationen fragen Sie bitte bei Ihrer Flugschule nach oder schauen Sie in das jeweils aktuelle DULV-Ausbildungshandbuch: DULV Infos zu Theorieprüfungen

Prüfungen für Dreiachser, Trike, Tragschrauber, UL-Hubschrauber und Fußstart-UL:
In der Prüfung werden Ihnen aus jedem Fach (außer Pyrotechnik) 40 Fragen gestellt die Sie in 3,5 Stunden beantworten müssen. Die beiden Prüfungsfächer "Navigationsaufgabe" und "Navigation" teilen sich dabei einen Bereich, so dass aus den beiden Fächern je 20 Fragen beantwortet werden müssen. Die beiden Fächer "Verhalten in besonderen Fällen" und "Menschliches Leistungsvermögen" werden in der Prüfung ebenfalls als ein Fach mit 40 Fragen behandelt. Um die Prüfung zu bestehen müssen Sie in jedem Bereich mindestens 85% der Fragen korrekt beantworten, das sind also mindestens 34 Fragen von den 40 Fragen pro Bereich. D.h. Sie dürfen sich maximal 6 Fehler erlauben. Wenn Sie dieses Ergebnis nicht erreichen und in höchstens zwei Fächern nicht mehr als 10 falsche Antworten abgegeben wurden, dann erfolgt eine mündliche Nachprüfung. In dem Fall werden i.d.R. die falsch beantwortete Fragen vom Prüfer in einer anderen Formulierung erneut gestellt. Wenn mehr als die Hälfte der Fragen aus der mündlichen Nachprüfung korrekt beantwortet wurden gilt die Prüfung als bestanden. Werden in der Prüfung in mehr als zwei Fächern mehr als 7 Fehler gemacht, dann muss die Prüfung komplett wiederholt werden. Die Theorieprüfung kann höchstens dreimal wiederholt werden.

Zusammenfassung:
- Prüfungszeit: 3,5 Stunden
- 40 Fragen pro Fach (außer Pyrotechnik)
- "Navigationsaufgabe" & "Navigation" bilden ein Fach mit 40 Fragen
- "Verhalten in besonderen Fällen" & "Menschliches Leistungsvermögen" bilden ein Fach mit 40 Fragen
- Bei 0 - 6 Fehlern gilt ein Fach als bestanden (min. 85% korrekte Antworten)
- Bei 7 - 10 Fehlern in maximal zwei Fächern erfolgt eine mündliche Nachprüfung.
- Wenn in mehr als zwei Fächern mehr als 7 Fehler auftreten gilt die komplette Prüfung als nicht bestanden.

Prüfungen für Motorschirm / Motorschirm-Trike:
Hier wird nach der Art der Vorkenntnisse unterschieden. Das Fach Pyrotechnik wird nicht geprüft. Die beiden Bereiche "Verhalten in besonderen Fällen" & "Menschliches Leistungsvermögen" werden als ein Fach behandelt ebenso bilden die beiden Bereiche "Navigation" & "Navigationsaufgabe" ein Fach.

Bewerber ohne Vorkenntnisse / mit DHV-Grundschein Gleitsegel („L-Schein“):
- Prüfungszeit: 3 Stunden
- 20 Fragen im Fach Navigation und sonst je 40 Fragen pro Fach

Bewerber mit DHV-A-Schein / SoPi für Gleitsegel / Hängegleiter:
- Prüfungszeit: 2 Stunden
- je 40 Fragen in den Fächern Luftrecht & Flugfunk
- 30 Fragen im Fach Meteorologie
- je 20 Fragen in den Fächern Technik, Navigation und Verhalten in besonderen Fällen (inkl. menschl. Leistungsv.).

Bewerber mit DHV-B-Schein / SoPi m. Überland-Ber. / Schweizer Brevet für Gleitsegel / Hängegleiter:
- Prüfungszeit: 1,5 Stunden
- je 40 Fragen in den Fächern Luftrecht & Flugfunk
- je 20 Fragen in den Fächern Technik & Verhalten in besonderen Fällen (inkl. menschl. Leistungsv.)
- Die Prüfung in Meteorologie & Navigation entfällt

Die Kriterien, ob ein Fach bestanden wurde oder eine mündl. Nachprüfung erfolgt richten sich hier nach der Anzahl der gestellten Fragen:
- 40 Fragen: bestanden bei 0-6 Fehler | mündl. Nachprüfung ab 7 Fehler | nicht bestanden ab 11 Fehler
- 30 Fragen: bestanden bei 0-4 Fehler | nicht bestanden ab 5 Fehler (keine mündl. Nachprüfung)
- 20 Fragen: bestanden bei 0-3 Fehler | nicht bestanden ab 4 Fehler (keine mündl. Nachprüfung)


Lerneinheit


Pro Lerneinheit können Sie alle Fragen aus dem gewählten Fragenkatalog für alle Fächer durchgehen und beantworten. Sie können natürlich auch pro Lerneinheit immer nur ein Fach bearbeiten und anschließend eine neue Lerneinheit starten. Die beantworteten Fragen werden in einer Lerneinheit markiert und ein Fortschrittsbalken direkt unterhalb der Kopfleiste zeigt Ihnen pro Fach den Fortschritt an. Im Wiederholmodus können Sie die falsch beantworteten Fragen aus einer aktiven Lerneinheit wiederholen. Wenn Sie eine neue Lerneinheit starten, werden die Ergebnisse der letzten Lerneinheit im Lernverlauf gespeichert und die beantworteten Fragen sowie alle zur Wiederholung gespeicherten Fragen werden zurückgesetzt.


Im Menü der Lerneinheit wählen Sie das Fach aus. Sobald Sie das Menü öffnen, auf das jeweilige Fach klicken und das Menü wieder schließen werden Ihnen die Fragen aus dem gewählten Fach angezeigt. In der Kopfleiste sehen sie den Namen des aktiven Fachs und die Gesamtanzahl der Fragen aus dem aktiven Fach.


Zufallsreihenfolge:
Wenn Sie diese Option auswählen werden die Fragen neu gemischt und in einer neuen Reihenfolge angezeigt. Sobald Sie die Option abwählen sehen Sie wieder die "Originalreihenfolge" aus dem offiziellen Fragenkatalog.

Weiter zu Unbeantwortet:
Wenn Sie eine Frage beantwortet haben oder auf den weiter/zurück Button klicken springt die App automatisch zu der nächsten unbeantworteten Frage.

Lösungen Markieren:
Nach dem Klick auf eine Antwort wird Ihnen die korrekte Antwort grün markiert angezeigt und falls Ihre gewählte Antwort falsch war, wird Ihre Antwort rot markiert.

Automatisch Weiter:
Nach dem Beantworten einer Frage springt die App nach einer Verzögerung automatisch weiter zur nächsten Frage.

Verzögerung:
Hier können Sie die Verzögerungsdauer einstellen nach der die App automatisch die nächste Frage anzeigt.


Das ist der Fortschrittsbalken unterhalb der Kopfzeile. Grün ist der Anteil Ihrer richtigen Antworten und rot der Anteil Ihrer falschen Antworten. Sie sehen den Fortschrittsbalken in der Lerneinheit jeweils pro Fach aber auch auf der Startseite der App. Auf der Startseite zeigt der Fortschrittsbalken den Fortschritt für die gesamte Lerneinheit an, d.h. für alle Fächer aus dem Fragenkatalog. Auf der Startseite werden die Werte Ihres prozentualen Gesamtfortschritts nochmal zusätzlich in der zentralen Box angezeigt.


Wenn Sie auf den Fragezeichenbutton klicken, wird Ihnen die Lösung für die aktuelle Frage grün markiert angezeigt.


Hiermit können Fragen markiert werden, z.B. wenn es sich um besonders komplizierte Fragen handelt. Diese Fragen stehen dann auch im Wiederholmodus zur Verfügung.


Ja, allerdings nur im Fall von Motorschirm und dort auch nur bei einigen Fragen aus dem Fach Luftrecht.


Wenn Sie im Menü der laufenden Lerneinheit auf den Button "Beenden" klicken, werden Ihnen die Ergebnisse der aktiven Lerneinheit pro Fach angezeigt. Sie können dort auch noch einstellen, ob Ihnen die Ergebnisse grafisch in einem Diagramm oder in einer Tabelle angezeigt werden sollen. Außerdem können Sie zwischen der Anzeige relativer Prozentwerte oder absoluten Werten wählen.


Die Seite mit dem Lernverlauf zeigt Ihnen die Ergebnisse der beendeten Lerneinheiten an. Wenn Sie eine laufende Lerneinheit beenden, dann sehen Sie die Ergebniswerte der letzten Lerneinheit als letzten Punkt in der Lernverlaufszeitreihe.


Wiederholmodus


Im Wiederholmodus können Sie alle in einer aktiven Lerneinheit falsch beantworteten Fragen nochmal wiederholen. Sie können alle Fragen durchgehen oder über das Menü direkt zu den Fragen aus einem bestimmten Fach springen. Die mit dem Stern-Button markierten Fragen werden Ihnen im Wiederholmodus ebenfalls angezeigt. Wenn Sie den Wiederholmodus beenden, werden Ihnen die Ergebnisse der jeweils letzten Wiederholung angezeigt. Die Ergebnisse werden Ihnen entweder in einer Gesamtdarstellung via Kreisdiagramm angezeigt oder in einer tabellarischen Auflistung der wiederholten Fächer. Zudem können Sie zwischen der Anzeige relativer Prozentwerte oder den absoluten Werten wählen.


Im Unterbereich "Wiederhole" können Sie auswählen, welche Fragen Ihnen angezeigt werden sollen:

Falsche Antworten:
Es werden alle falschen Antwort aus der aktiven Lerneinheit angezeigt.
Gespeicherte Fragen:
Es werden alle mit dem Stern-Button markierten Fragen angezeigt.

Im Unterbereich "Einstellungen" stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung:

Lösungen Markieren:
Korrekte Antworten werden grün markiert, falsche Antworten werden rot markiert.
Automatisch Weiter:
Nach dem Beantworten einer Frage springt die App nach einer Verzögerung automatisch weiter zur nächsten Frage.
Verzögerung:
Hier können Sie die Verzögerungsdauer einstellen nach der die App automatisch die nächste Frage anzeigt.


In den Ergebnissen der jeweils letzten Wiederholung sehen Sie unterhalb des Kreisdiagramms bzw. unterhalb der Tabelle eine Checkbox mit der Beschriftung "Richtige Antworten nicht erneut wiederholen". Wenn Sie diese Option aktivieren, werden die korrekt beantworteten Fragen mit Ausnahme der von Ihnen markierten Fragen aus dem Wiederholmodus gelöscht sobald Sie die Ergebnisanzeige im Wiederholmodus beenden. Die korrekten Antworten werden in die Lerneinheit übernommen und nicht erneut im Wiederholmodus angezeigt (es sei denn Sie beantworten die Fragen in der aktiven Lerneinheit erneut falsch), zugleich wird das Ergebnis der aktiven Lerneinheit um die im Wiederholmodus korrekt beantworteten Fragen verbessert.